Regeln für Gottesdienste

Die seit Ende April geltenden strengen Regeln zur Vermeidung einer Ansteckung mit Corona wurden inzwischen gelockert.

Eine Anmeldung zu den Gottesdiensten ist nach wie vor erwünscht. Anmeldeschluss ist freitags 12.00 Uhr:

  • Tel. (0 70 22) 4 17 10 für Frickenhausen und Großbettlingen
  • Tel. (0 70 25) 27 56 für Neuffen und Beuren

Nachträgliche Anmeldungen können direkt vor dem Gottesdienst noch bei den Ordnern am Eingang zu den Kirchen erfolgen (sofern freie Plätze da sind). Wegen verringerter Abstände sind jetzt in Frickenhausen und Großbettlingen jeweils ca. 50 Plätze vorhanden, in Neuffen 42, in Beuren 28.

Es ist Vorschrift, dass sich alle Kirchenbesucher bei der Anmeldung mit Namen und Telefonnummer oder Adresse registrieren (die Daten werden nach 4 Wochen vernichtet).

Vor dem Betreten des Kircheninnenraumes müssen die Hände desinfiziert werden. Mundschutz ist Pflicht zum Betreten und beim Verlassen der Kirche; am Platz kann er abgenommen werden.

Die Laufwege, Laufrichtungen und Sitzplätze in den Kirchen sind gekennzeichnet. Die Mesner und Ordner geleiten Sie zu Ihrem Platz und achten auf die Einhaltung der Abstandsregelungen zwischen den Besuchern. In der Kirche gilt eine Einbahnstraßen-Regelung – wir bitten, diese auch beim Abholen der Kommunion und beim Verlassen der Kirche zu beachten.

Kirchenlieder dürfen von den Besuchern nicht mitgesungen werden. Die Organisten, die Scholen und unsere Kantorin übernehmen die musikalische Begleitung – Mitsummen ist erlaubt. Freundliches Lächeln, winken und Kopfnicken beim Friedensgruß muss den Händedruck ersetzen.

Auf einem zusätzlichen Altartisch werden in kleinen Gefäßen Hostien einzeln bereitgestellt und beim Hochgebet geweiht. Zum Empfang der Kommunion treten die Personen einzeln zum Altar und nehmen ein einzelnes Gefäß mit Hostie mit In die Kirchenbank; am Sitzplatz nimmt jeder die Hostie zu sich – das Gefäß bleibt am Platz und wird nach dem Gottesdienst eingesammelt.

Diese Vorschriften dienen der Vorsorge und wir wollen damit für alle Gottesdienstbesucher den höchstmöglichen Schutz vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus erreichen.

Herzlich willkommen zu den Gottesdiensten in unseren Kirchen.

Pfarrer A. Mutombo

Gottesdienste und Gottesdienst-Impressionen als Video

Über den YouTube-Link der Seelsorgeeinheit finden Sie Impressionen von den ersten Gottesdiensten in unseren Kirchen nach der Corona-Sperrzeit. Dort finden Sie auch die kompletten aufgezeichneten Gottesdienste aus  der Osterzeit 2020. 

Erste Messe nach Corona-Zwangspause in Frickenhausen

Messe mit Pfarrer Dr. Achille Mutombo-Mwana in der Klaus-von-Flüe-Kirche Frickenhausen am 10. Mai; im Vordergrund die einzeln "verpackten" Hostien

Großzügig verteilte Kirchenbesucher in Frickenhausen am 10. Mai

Mit mindestens zwei Meter Abstand verteilte Gottesdienst-Besucher am 10. Mai in Frickenhausen

Gottesdienste als Mitte der Gemeinde

In der Regel feiern wir sonntags in jeder der beiden Kirchen einen Gottesdienst um 10 Uhr. Bedingt durch die Tätigkeit unseres Pfarrers in den vier Kirchen der Seelsorgeeinheit kann meist jeden zweiten Sonntag Heilige Messe gefeiert werden, an den anderen Sonntagen halten wir eine Wort-Gottes-Feier. Samstagabend halten wir eine Eucharistiefeier als Vorabendgottesdienst in der Kirche, in der sonntags Wort-Gottes-Feier ist.

Die Gottesdienst-Zeiten in der Klaus-von-Flüe-Kirche in Frickenhausen und für die Heilig-Geist-Kirche in Großbettlingen für die jeweils folgenden beiden Wochen finden Sie in unserem Gemeindeblatt "ambo", meist mit Ausblick für zwei weitere Wochen. Auch alle Gottesdienste in den anderen beiden Kirchen der Seelsorgeeinheit, in St. Michael in Neuffen und St. Paulus in Beuren, sind dort alle aufgeführt.

Die Liturgie, die Feier des Glaubens im gemeinsamen Gottesdienst, ist zentraler Punkt des Zusammenlebens in einer Kirchengemeinde. Die in der Liturgie sich immer wieder vollziehende Verkündigung des Todes und der Auferstehung des Herrn ist zentrale Verpflichtung für alle Gemeindeglieder. In der Liturgie ist der Geist am Werk. Er beschenkt die Feiernden mit der Gabe des Friedens, des Mutes, der Freude, und befähigt sie zum Zeugnis für Christus.

Verschiedene Gruppen wie zum Beispiel die Kinder- und Familiengottesdienstkreise tragen dazu bei, diesen Verkündigungsauftrag durch besondere Gestaltung der Gottesdienste umzusetzen.

Die sonntäglichen Wort-Gottes-Feiern werden von den Mitgliedern des Liturgiekreises gestaltet, oder von einem der Kinder- und Familien-Gottesdienstkreise.

Fotos: Rudolf Heinz